Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Was ist Back-Soda?

Backsoda ist ähnlich wie Backpulver ein Backtriebmittel, das beim Backen dafür sorgt, dass der Teig besser aufgehen kann. Auch unter dem Namen Natriumhydrogencarbonat bekannt, benötigt das Produkt saure Zutaten, damit es zu einer Reaktion kommt. Im Vergleich zu Backpulver handelt es sich nicht um ein Fertigprodukt und beide Mittel können im selben Rezept zum Einsatz kommen.

Nicht mit Soda verwechseln

Backsoda oder Natron sollte auf keinen Fall mit Soda verwechselt werden, denn dabei handelt es sich um unterschiedliche Stoffe. Unter Natron versteht man Natriumhydrogencarbonat (NaHCO3), während Soda den Stoff Natriumcarbonat (Na2CO3) beschreibt. Back-Soda wird meistens in der Küche verwendet, aber Soda vor allem als Reinigungsmittel eingesetzt.

In Kontakt mit der Haut können bei Na2CO3 Reizungen entstehen, weshalb Natriumcarbonat nicht mit dem Körper oder den Augen in Berührung kommen sollte. Benutzen Sie deshalb bei einer Reinigung mit Soda Schutzhandschuhe und halten Sie den Stoff von Augen oder Gesicht fern. Außerdem sollten Kinder keinerlei Zugriff zu Soda haben, damit Verletzungen vermieden werden. Beachten Sie bei einem Kauf genau den Namen des erworbenen Produktes, um mögliche Verwechslungen auszuschließen.

Vorsicht auch im Englischen

Genauso kompliziert wie im Deutschen ist die Verbindung zwischen „baking powder“ (Backpulver) und „baking soda“ (Backsoda). Die Begriffe sind ebenso ähnlich, sodass bei Rezepten aus den USA oder Großbritannien Vorsicht geboten ist. Eine falsche Zutat kann ein völlig anderes Ergebnis erzeugen und unter Umständen mehrere Stunden in der Küche ruinieren. Mit dem Begriff „soda“ gibt es sogar noch ein drittes Wort, das jedoch nicht mit Backpulver oder Backsoda verwechselt werden sollte.

Damit ist bei Rezepten meistens Sodawasser gemeint, kann aber auch Limonade bei süßen Gebäcken bedeuten. Deshalb ist eine Beachtung des Kontexts nötig, um die richtige Zutat hinzuzufügen. Um sicherzugehen, können Sie die Zutaten des Rezepts mit Online-Übersetzern wie DeepL ins Deutsche übertragen.

Back Soda oder Backsoda – welche Schreibweise ist korrekt?

Unterschied Backpulver Backsoda

Für Backsoda gibt es viele Schreibweisen, die im Grunde alle dasselbe Produkt beschreiben. Ob daher eine Ware als Backsoda, Back-Soda oder Back Soda bezeichnet wird, spielt für das Backen keine Rolle. Vorsicht ist jedoch bei der Suche im Internet geboten, denn dabei kann die Schreibweise einen Unterschied ausmachen.

Wenn die Suche nach einer Schreibweise im Onlineshop keine Ergebnisse ausgibt, sollten daher die anderen Namen ausprobiert werden. Wichtig ist jedoch darauf zu achten, dass der Zusatz „Back“ bei den Produkten dabeisteht. Denn Soda ist, wie weiter oben erwähnt, ein komplett anderer Stoff und nicht für Lebensmittel geeignet.

Putzen mit Natron

Nicht nur für die Zubereitung von Lebensmitteln kann Backsoda genutzt werden, sondern auch bei der Reinigung kann das Pulver Flecken effektiv den Garaus machen. Im Gegensatz zu anderen Reinigungsmitteln ist Back-Soda äußerst umweltfreundlich und säubert hartnäckige Verschmutzungen dennoch vollständig.

Falls gerade kein anderes Scheuermittel im Haushalt vorhanden ist, kann Natron ohne Probleme für das effektive Säubern von Schmutz genutzt werden. Sehr gut klappt dies unter anderem bei Kalkflecken, die bei harten Wassergraden entstehen. Wenn Sie also noch keinen Kalkfilter für die Dusche installiert haben und sich Ablagerungen bilden, können Sie den Duschkopf mit Back Soda von Kalk reinigen.

Alternativen aus dem Handel

Als Alternative zu Back-Soda kann zum Beispiel Backpulver genutzt werden, denn in dem Produkt ist Natron enthalten. Da allerdings Backsoda nur einen Teil der Zutaten des Backpulvers ausmacht, muss die doppelte Menge eingesetzt werden. Soll das Back-Soda für die Wäsche zum Einsatz kommen, kann stattdessen regulärer Weichspüler verwendet werden.

Wo kann man Backsoda kaufen?

Während es Backpulver in praktisch jedem Geschäft zu kaufen gibt, ist die Auswahl bei Natron nicht ganz so groß. In größeren Supermärkten sollte Back-Soda dennoch verfügbar sein und auch bei Drogerien wie dm ist das Pulver unter dem Namen Natron zu finden. Sollte der Markt vor Ort jedoch kein Back-Soda führen, lohnt sich der Blick ins Internet.

In zahlreichen Onlineshops wird das Backtriebmittel angeboten und zu Käufern nach Hause versendet. Unter anderem die Internetplattformen von dm oder REWE führen die passenden Produkte. Ganz sicher fündig wird man bei Amazon.de, denn dort kann Backsoda gleich von mehreren Herstellern bestellt werden.

Weitere Empfehlungen der Redaktion

Gib den ersten Kommentar ab

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.