Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Peniskuchen backen – Rezept zum Nachmachen

In sozialen Medien sieht man sie immer häufiger. Peniskuchen erfreuen sich neuerdings einer großen Beliebtheit. Sie sind ein wahrer Partykracher auf Geburtstagen und das erstaunte Gesicht eines jeden, der einen Peniskuchen erhält, ist unbezahlbar. Gerade für die Geburtstage von Jugendlichen und jungen Erwachsenen oder auf Junggesellenabschieden und vergleichbaren Anlässen, sind Peniskuchen genau das richtige.

Rezept zum Nachmachen

Es gibt hunderte verschiedene Kuchenrezepte, die in einer Penisbackform problemlos zu einem Peniskuchen werden. Ein Beispiel wäre hier zum Beispiel ein klassischer Schokokuchen.

Zutaten:

  • 220g weiche Butter
  • 160g Zucker
  • 1 Päckchen Vanilinzucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier
  • 170g Mehl
  • 2 Esslöffel Kakaopulver
  • 3 Teelöffel Backpulver
  • 50ml Milch
  • 100g geraspelte Schokolade

Zunächst wird die weiche Butter mit Zucker, Vanilinzucker und Salz geschlagen, bis sie eine schaumige Konsistenz aufweist. Langsam können nun die Eier hinzugefügt werden. Das Hartweizenmehl wird mit Kakao und Backpulver gemischt und nun wird diese Mischung abwechselnd mit der Milch untergerührt.

Zuletzt werden nur noch die Schokoladenstücke untergerührt und schon kann der Kuchen in den Ofen. Dieser wird bei einer Temperatur von 180 Grad für 30 – 40 Minuten gebacken. Ob der Kuchen fertig ist, kann mit einem Zahnstocher getestet werden. Einfach in den Kuchen stechen und wenn der Zahnstocher sauber aus dem Kuchen kommt, ist der Peniskuchen vollendet.

Den Peniskuchen richtig dekorieren

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein klassischer Peniskuchen ist bereits ein toller Partykracher. Mit gewissen Verschönerungen kann ein solcher Peniskuchen sehr einfach verbessert und dekoriert werden. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. In diesem Fall gilt „Je mehr Dekoration, je realistischer das gute Stück“.

Mit Schokosträuseln kann die Intimfrisur sehr gut nachgearmt werden. Wer hierbei noch etwas präziser und genauer vorgehen möchte, der kann auch selbstgemachte Zuckerwatte nutzen, um dem Kuchen eine überzeugende Behaarung zu geben. Zudem können auch andere süße Hilfsmittel verwendet werden, wie zum Beispiel Kokosnussraspeln oder Ähnliches.

Auch Sahne kann genutzt werden. Hiermit kann der obere Teil des Kuchens geschmückt werden. Besonders fleißige Bäcker können für den zusätzlichen Wow-Effekt sogar im oberen Teil des Kuchens ein Röhrchen anbringen. Durch dieses Rohr kann Sahne oder Heavy Cream durch das obere drittel des Kuchens verteilt werden.

Penisse nicht nur in Desserts – Penispizza

Peniskuchen alternative

Ein Peniskuchen ist lustig, aber nicht jeder mag Kuchen. Generell mag nicht jeder Desserts. Pizza hingegen wird mit den richtigen Belägen von fast jedem geliebt. Somit ist es also eine Überlegung wert, auf Partys mit Freunden, auf den Peniskuchen zu verzichten und stattdessen eine Penispizza zu machen.

Die Umsetzung einer Penispizza ist überraschend einfach. Fertiger Pizzateig, sowie die passende Sauce kann in fast jedem Discounter erworben werden. Hobbyköche können den Teig auch selbst herstellen. Dieser Teig muss dann nur noch in die Form des Phallus gebracht werden und schon ist die Penispizza vollendet.

Mit Mozarella und den richtigen Belägen, kann auch eine Penispizza so dekoriert werden, dass sie realistischer wirkt. Der Teig kann allerdings auch für mehrere kleine Pizzen genutzt werden. Somit können auch Mini-Penispizzen zubereitet werden. Diese sind vor allem bei Dinnerpartys sehr beliebt. 

Ähnliche lustige Kuchen und Backwaren

Der Peniskuchen ist bereits bekannt und wird schon auf vielen Partys unterschiedlichster Art, als ein Geschenk gebracht. Der Peniskuchen ist allerdings bei weitem nicht die einzige Backware, die auf diese Weise begeistern kann. Neben dem Peniskuchen gibt es eine Vielzahl anderer ähnlich Vulgärer Kuchen und Backwaren.

Beispielsweise gibt es auch den Brüstekuchen. Dieser kann mit 2 Runden Backformen und etwas Geschickt im Umgang mit der Dekoration sehr einfach zubereitet werden und ist auf Partys ähnlich beliebt wie der Peniskuchen.

Das männliche Geschlecht ist beim Kuchen bereits stark vertreten, allerdings gibt es auch das weibliche Gegenstück, die Vaginatorte. Diese ist in der Umsetzung bei weitem nicht so leicht wie ein Peniskuchen. Hier ist Fachwissen und Geschick mit Dekorationen gefragt, um ein befriedigendes Ergebnis zu erhalten.

Alternativ können auch Cupcakes verziert werden. Kleine Schokopenisse, sowie auch Zuckerpenisse können auf kleinen Cupcakes als Dekoration genutzt werden. Diese sind gerade auf Partys von Junggesellen sehr beliebt.

Der richtige Anlass für einen Peniskuchen

Zunächst muss gesagt werden, den richtigen Anlass für einen Peniskuchen gibt es nicht. Bei dem Zubereiten und Verschenken von einem Peniskuchen geht es nicht darum, den richtigen Anlass zu finden, sondern viel mehr darum, den richtigen Empfänger für das Geschenk zu finden.

Wichtig ist also, dass die Personen die beschenkt werden mit einem solchen Kuchen, auch wissen, dass sie diesen Kuchen erhalten werden. Sollte der Kuchen als Überraschung dienen, so ist es von größter Wichtigkeit, dass die Person, welche den Peniskuchen erhalten sollte, ein derartiges Geschenk auch haben möchte.

Bei Jugendlichen und vielen Junggebliebenen kommt ein Kuchen in Penisform sehr gut an. Dies gilt aber auch bei diesen Gruppen nicht immer. Somit muss also sichergestellt werden, dass der Empfänger des Geschenks diese Art von Humor teilt. Ist das nicht der Fall, so entsteht leider schnell mal eine sehr unangenehme Situation.

Weitere Empfehlungen der Redaktion

Gib den ersten Kommentar ab

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.