Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Hummerbesteck

Hummer gilt als besondere Delikatesse. Das edle Schalentier wird in einer Vielzahl an Restaurants angeboten. Manchmal bereits in zerlegter Form, oftmals wird auch ein ganzer Hummer serviert. Wer sich zum ersten Mal so einem exquisiten Gericht gegenübersieht, dem mag erst einmal der Angstschweiß ausbrechen. Wer noch nie zuvor einen Hummer verzehrt hat, befürchtet möglicherweise, sich beim Essen zu blamieren. Hummerbesteck darf nicht fehlen.

Die besten Hummerbestecke in der Übersicht – Zeitloses Gastrobesteck

Hummerbesteck kaufen – Was zeichnet gutes Hummerbesteck aus?

Um beim Zerlegen eines Hummers keinen Frust aufkommen zu lassen, sollte man hochwertiges Hummerbesteck verwenden. Man kann die Bestecke entweder einzeln kaufen oder als komplettes Set mit mehreren Zangen und / oder Gabeln erwerben. Beim Kauf von Hummerzange und Hummergabel sollte auf folgende Kriterien geachtet werden:

  • Zangen und Gabeln sollten möglichst aus Edelstahl bestehen.
  • Das Besteck sollte spülmaschinenfest sein.
  • Eine gezahnte Innenfläche ist von Vorteil.
  • Das Besteck sollte stabil und langlebig sein.

All diese Kriterien sind umso wichtiger, wenn man beabsichtigt, Hummer regelmäßig zu servieren. Allerdings sei zu erwähnen, dass qualitativ hochwertige Hummerbestecke keine günstige Angelegenheit darstellen.

Wer seinen Gästen nur einmalig einen Hummer servieren möchte, der kann auch auf ein günstiges Set zurückgreifen. Manche kleinere Hummerzangen lassen sich auf den ersten Blick kaum von einem handelsüblichen Nussknacker unterscheiden und können auch zusätzlich als solcher verwendet werden.

Hummerbesteck – Tests und Vergleiche anstellen

Nachfolgend soll eine kompakte Übersicht der beliebtesten Hummerbestecke samt deren individueller Vorteile gegeben werden. Als erstes wäre die Hummerzange von der Marke WÜSTHOF zu nennen. Diese verfügt über eine gezahnte Innenfläche und besteht aus rostfreiem Edelstahl. Die Hummerzange überzeugt durch eine einfache Handhabung und ansprechendes Design.

Eine weitere Empfehlung ist das Hummerbesteck – Set aus Edelstahl von Küchenprofi. Dieses besteht aus einer Zange und vier Gabeln. Das Set überzeugt laut Kundenmeinungen durch Stabilität und Langlebigkeit.

Preis-Leistung beachten – Günstig muss nicht schlecht sein

Im Preis – Leistungsvergleich hat das Hummerbesteck – Set von BESTOMZ überzeugt. Dieses beinhaltet 6 Zangen und 6 Gabeln zu einem verhältnismäßig günstigen Preis bei guter Qualität. Es wird als widerstandsfähig und langlebig beschrieben.

Weiterhin hat sich das Besteck – Set für Hummer und Meeresfürchte von Cozyswan im Vergleichstest bewährt. Es besteht aus einer Zange und zwei Gabeln. Die Zange ist darüber hinaus auch für das Knacken von Nüssen geeignet.

Die Hummerzange von Westmark hat ebenfalls eine Vielzahl positiver Kundenstimmen zu verzeichnen. Sie besteht aus Aluminium und ist daher vergleichsweise recht günstig. Dennoch wird sie von Kunden als stabiler, nützlicher Küchenhelfer beschrieben.

Abschließend wäre noch das Hummerknacker – und Meeresfrüchte – Set von der Marke Hong-yi zu erwähnen. Das Set verfügt über drei Zangen, mit welchen die Schalen von Hummern und Meeresfrüchten wie Krebsen und Langusten problemlos geknackt werden können. Auch diese Zangen lassen sich als Nussknacker anwenden.

Qualitätsklassen und Material

Hummerzangen sind in verschiedenen Qualitätsklassen und mit weitreichenden Preisspannen erhältlich. Es ist gar nicht so einfach, sich bei der Vielfalt an Angeboten einen Überblick zu verschaffen. Am besten schaut man in den gängigen Onlineshops nach Kundenmeinungen und Erfahrungsberichten.

Hierdurch lassen sich meist zuverlässige Rückschlüsse auf die Handhabung und Qualität ableiten. Auch auf diversen Testseiten lassen sich erste Erkenntnisse gewinnen. Besonders großer Kundenbeliebtheit hat sich zum Beispiel die Hummerzange von Wüsthof erfreut. Diese ist mehrfach als Testsieger hervorgegangen. Durch das Lesen von Tests und Vergleichen ist es möglich, das passende Hummerbesteck im Nu ausfindig zu machen.

Hummerzange und Hummergabel genauer erklärthummer-mit-besteck-essen

Eine Hummerzange wird manchmal auch als Hummerbrecher oder Hummerknacker bezeichnet. Dieses Besteck dient dazu, die Scheren des Schalentieres zu brechen, um an das zarte Fleisch zu gelangen. Das Fleisch wird wiederum mit der löffelartigen Hummergabel ausgeschabt.

Hummerbesteck ist darüber hinaus auch für den Verzehr von Langusten und Krebsen geeignet. Meistens bestehen Hummergabel und Hummerzange aus rostfreiem Edelstahl. Es gibt allerdings auch Varianten aus Aluminium und Kunststoff. Besonders edel, aber selten, sind Hummerbestecke aus Silber. Diese sind entsprechend kostspielig.

Wissenswertes über den Hummer

Hummer können eine Länge von bis zu 70 cm und ein Gewicht von bis zu 9 kg erreichen. Außerdem können sie bis zu fünfzig Jahre alt werden. Die Hummer, die bei uns zubereitet werden, wiegen um die 1,5 kg und sind meist noch entsprechend jung.

Weiterhin interessant zu wissen: Ein Hummer häutet sich, da der Panzer nicht mitwächst. Drei Monate vor bis drei Monate nach der Häutung ist der Hummer „vollfleischig“. Dies ist die beste Zeit für Gourmets, um ihn zu verzehren.

Wie wendet man das Hummerbesteck korrekt an?

Im ersten Schritt müssen die Hummerscheren abgedreht werden. Dazu hält man den gekochten Hummer am Brustpanzer fest und dreht die Scheren vom Rumpf ab. Anschließend wird der Hummer mit dem Messer zerteilt.

  • Hierzu wird der Hummer auf der Unterlage fixiert und mit einem scharfen Messer längs Richtung Schwanz durchgeschnitten.
  • Nun wendet man den Hummer, um den Kopf auf dieselbe Weise zu öffnen. Vor dem Verzehr müssen Darm und Antennen entfernt werden.
  • Nun wird der Schwanz abgetrennt. Dazu nimmt man den Hummer am besten in eine Hand. Mit der anderen Hand wird der Schwanz abgedreht.
  • Für das Knacken der Scheren kommt die Hummerzange zum Einsatz. Danach kann mit der Hummergabel das Fleisch aus den Scheren gelöst werden.
  • Damit nichts von dem zarten Fleisch verschwendet wird, empfiehlt es sich, auch die Greifer abzudrehen und die Beine an den Gelenken zu brechen.

Dazu können die Finger benutzt werden. Um das Fleisch auszulösen, benutzt man am besten die Hummergabel. Alternativ können die Hummerbeine auch ausgesaugt werden. Für das Fleisch aus dem Schwanz ist gewöhnliches Besteck besser geeignet als Hummerbesteck.

Weitere Empfehlungen der Redaktion

Gib den ersten Kommentar ab

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.