Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Tiefkühl Pommes in der Pfanne zubereiten – Geht das?

Pommes sind wahrscheinlich eines der beliebtesten Gerichte auf unserem Planeten. Ob man Tiefkühlpommes auch in der Pfanne zubereiten kann, ist wahrscheinlich eine Frage die sich viele schonmal gestellt haben. Und die Antwort lautet „Ja, dies ist möglich.“ Und es geht nicht nur mit Tiefkühlpommes, sondern auch mit selbstgemachten Pommes, worauf am Textende eingegangen wird. Wie das ganze funktioniert und wie die Pommes aus der Pfanne perfekt werden, erfährt man im folgenden Artikel.

Was muss man beachten, bevor man Tiefkühlpommes in der Pfanne erhitzt?

Deshalb gilt umso weniger Stärke die Tiefkühl-Pommes enthalten umso knuspriger werden sie später. Des Weiteren muss man darauf achten, dass man sich für ein hitzebeständiges Fett entscheidet, wie zum Beispiel Rapsöl. Diese sollte man trotzdem nicht zu stark erhitzen, da sonst die Pommes auf einer Seite schwarz, und auf der anderen Seite labberig werden.

Wie erhitzt man Tiefkühlpommes in der Pfanne richtig?

schmecken-tiefkuehlpommes

Als erstes muss man die richtigen Pommes finden, um die perfekten Pfannenpommes zu kreieren.
Damit diese Auswahl etwas leichter fällt kann man sich den ein oder anderen Testbericht anschauen, damit man nicht den Überblick verliert. Die Redaktion empfiehlt diesen verschiedene Pommes-Varianten, die alle über spezifische Vor- und Nachteile verfolgen.

Wenn man sich für die richtigen Pommes entschieden hat, muss man sich noch darüber informieren, welches Öl man für den Fritiervorgang nimmt. Am besten eignet sich hier ein sehr hitzebeständiges Öl wie Raps- oder Sonnenblumenöl.

Nachdem man diese beiden Sachen ausgewählt hat, kann es schon losgehen mit dem eigentlichen Fritiervorgang. Dazu nimmt man als erstes eine Pfanne die am besten einen mindestens 4 cm hohen Rand hat. In diese Pfanne füllt man dann sein ausgewähltes Öl und gibt dieses so lange in die Pfanne bis der ganze Pfannenboden circa mit 2 cm Öl bedeckt ist.

Als nächstes wird das Öl erhitzt. Dafür stellt man den Herd auf mittlere Stufe damit das Öl erhitzt wird. In der Zeit in der das Öl erhitzt wird kann man die Tiefkühlpommes auftauen lassen. Nach circa 10 bis 15 Minuten kann man mit einer Pommes testen, ob das Öl heiß genug ist.

Das Öl beim Kochen von TK Pommes sollte blubbern

Wenn das Öl heiß genug sein sollte, wird dieses leicht blubbern, sobald man eine Pommes in die Pfanne gibt. Aber wichtig zu beachten ist, dass aus der Pfanne kein Rauch aufsteigen darf, da sonst das Öl zu heiß ist und die Pommes verbrennen würden.

Wenn das Öl die richtige Temperatur hat, muss man immer nur nach für nach Pommes in die Pfanne geben, aber immer darauf achten, dass nicht zu viele Pommes in einer Pfanne sind, da sie sonst nicht knusprig werden.

Wenn man die Pommes für seinen Geschmack als perfekt empfindet, nimmt man sie aus dem heißen Fett und legt sie auf ein Küchentuch und lässt das Fett abtropfen. Danach nur noch salzen und dann sind die perfekten Tiefkühlpommes aus der Pfanne fertig.

Gefahren von Tiefkühlpommes aus der Pfanne

Bei Pommes aus der Pfanne gibt es auch gefahren die man beachten sollte. Zum einen ist es wichtig das die Pommes nicht zu heiß und nicht zu lang frittiert werden dürfen, da sogenanntes Acrylamid, welches krebserregend ist, enthalten ist. Um dem so gut es geht vorzubeugen sollte man immer beachten die Pommes unter 175 Grad zu frittieren und auch nie länger zu frittieren als es sein muss.

Wer das Risiko Acrylamid zu sich zu nehmen so gering wie möglich halten will, kann dieses minimieren indem man die Pommes komplett selbst macht. Das erfordert zwar mehr Aufwand gerade beim Schneiden der Pommes, aber dafür gibt es Hilfsmittel, und wenn sie selbst gemacht sind, schmecken sie deutlich besser und sind gesünder. Mehr zu den Hilfsmitten findet man auf https://haushalt101.de/pommesschneider/ Wie man Pommes selber macht, kann man sehr gut hier erfahren.

Weitere Empfehlungen der Redaktion

Gib den ersten Kommentar ab

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.