Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Tiramisu Form

Tiramisu ist ein beliebtes Dessert aus Italien. Das klassische Dessert gibt es in den verschiedensten Formen und Variationen. Die beliebteste Variation ist allerdings das Original, mit Mascarpone, Kaffee, ein wenig Amaretto und Löffelbisquit. Um dieses zuzubereiten ist allerdings eine Tiramisu Form nötig. Diese ähneln den meisten Auflaufformen und sind somit leicht zu beschaffen.

Die besten Tiramisu Formen in der Übersicht – Einen italienischen Klassiker genießen

Gibt es die richtige Tiramisu Form?

Eine direkte richtige Tiramisu Form gibt es leider nicht. Das liegt daran, dass der beliebte italienische Klassiker sehr vielseitig ist. Sei es ein Glas, eine Eisform, eine Tiramisu Form oder sogar eine Salatschüssel, Tiramisu passt in jede Form. Hier ist nur ein wenig Kreativität und Geschick gefragt. Generell sind folgende Formen sehr gut geeignet:

  • Eisformen
  • Auflaufformen
  • Gläser jeder Art
  • Schüsseln jeder Art
  • Alle weiteren Formen die im Kühlschrank aufbewahrt werden können

Wer häufig Tiramisu zubereitet, der hat in der Regel auch eine Lieblingsform für das selbstgemachte Dessert. Gerade dann, wenn der süße Nachtisch häufiger zubereitet wird, ist es praktisch eine gesonderte Tiramisu Form zu besitzen.

Andernfalls ist es durchaus möglich das Tiramisu in jeder möglichen Form zuzubereiten und zu servieren. Gerade Gläser sind sehr beliebt, da diese nicht als klassische Form gelten. Hierdurch kann ein „modernes Ambiente“ geschaffen werden, welches vergessen lässt, dass es sich um ein eigentlich eher klassisches Gericht handelt.

Tiramisu Form kaufen – Worauf ist zu achten?

Wie bereits erwähnt gibt es viele verschiedene Faktoren, die ausschlaggebend sind beim Kauf einer Tiramisu Form. Dabei ist es besonders wichtig zu wissen, wie viele Personen bedient werden sollen. Dadurch kann nämlich eine relativ präzise Mengenangabe gemacht werden, die wiederum notwendig ist, um eine passende Form zu finden.

Neben der Größe spielt auch das Material eine wichtige Rolle. Das richtige Material kann gefunden werden, indem man sich darüber im Klaren ist, welche Zwecke die Form erfüllen soll. Viele nutzen ihre Tiramisu Form auch als Auflaufform. Dementsprechend sollte sie ofenfest sein. Andere hingegen nutzen die Form auch für Eis, somit sollte sie verschließbar und für die Kühltruhe geeignet sein.

Wer italienische Desserts zubereitet, der sorgt sich in der Regel auch um das passende Ambiente, somit sollte die Form ein edles Aussehen mit sich bringen. Dabei ist Glas meist sehr gut geeignet. Alternativ finden sich aber auch Formen aus Stein. Diese sind zwar schwer, aber bringen einen unvergleichlichen Look mit sich.

Tiramisu ohne passende Form zubereiten

Tiramisu Form Quadrat

Tiramisu ist vielfältig und nicht an eine bestimmte Form gebunden. Gerade deswegen gilt hier der bekannte Spruch „Probieren geht über studieren“. In Gläsern jeder Art kann Tiramisu zubereitet werden. Allerdings ist hierbei zu beachten, dass diese Methode mit einem deutlich größeren Aufwand verbunden ist, als das klassische Tiramisu.

Auch in einer normalen Schüssel kann Tiramisu vorbereitet werden. Dabei kann jedoch ein Problem entstehen, welches besonders beim Servieren auffällt. Das Tiramisu ist nicht an jeder Stell gleich hoch. Für eine Dinnerparty ist diese Idee also eher ungeeignet. Wer allerdings Tiramisu für sich selbst und die Familie zubereitet, für den ist diese Methode durchaus einen Versuch wert.

Die letzte eher unkonventionelle Methode ist das Servieren in Form einer Torte. Die Zubereitung läuft wie beim normalen Tiramisu ab, allerdings kann in einer Tortenform auch ein Rand aus Löffelbisquit gelegt werden. Dieser Rand erlaubt es dem Tiramisu die Form einer klassischen Torte zu geben. Abgesehen davon unterscheidet sich das Torten Tiramisu nicht vom Klassiker aus der Auflaufform.

Tiramisu Form – Tests und Vergleiche anstellen

Gerade bei Produkten, die so ein breites Spektrum abdecken können, wie Tiramisu Formen es tun, ist es keine schlechte Idee verschiedenste Produkte zu testen und zu vergleichen. Gerade Liebhaber des bekannten italienischen Nachtisch sollten sich an den verschieden Serviermöglichkeiten versuchen.

Mit einem Dessert, welches wie Tiramisu in praktisch jeder Form serviert werden kann, ist ein Tiramisu Formen Vergleich also nicht nur interessant, sondern dieser hilft auch noch dabei die Kreativität in der Küche zu fördern. Auch ein Tiramisu Form Test kann durchgeführt werden und solche Formen beinhalten, die vielleicht nicht bekannt sind.

Gläser und Auflaufformen, so wie auch Tortenformen sind bereits bekannt und erprobt. Wer aber testen möchte, der kann auch versuchen Formen zu finden, die man vielleicht auf den ersten Blick gar nicht als eine Tiramisu Form wahrnimmt. Eine Flasche oder andere derartige Gegenstände können bei einem Tiramisu Formen Test erprobt werden und das Ergebnis ist sicher ein Kracher bei der nächsten Dinnerparty.

Alternativen zum klassischen Tiramisu

Tiramisu ist sehr beliebt, allerdings muss man sich nicht immer nur an die klassischen Rezepte halten. Es gibt nahezu unendlich viele Möglichkeiten, um die erprobte und klassische Version zu verbessern oder zu verändern. Mit Mascarpone, Kaffeepulver und Amaretto kann der Geschmack des klassischen Tiramisus in fast jedes Rezept eingebracht werden. Die Mascarpone kann je nach Rezept auch durch verschiedene Sahnesorten wie auch Heavy Cream ersetzt werden.

Hiermit ergibt sich die Möglichkeit ein Eis, eine Torte oder auch eine Creme zuzubereiten, die den klassischen Tiramisu Geschmack hat. Dabei ist der Geschmack nicht die einzige Komponente von Tiramisu, die genutzt werden kann. Auch der Aufbau kann genutzt werden und dann wird der Geschmack verändert.

So ist es auch machbar den Aufbau beizubehalten, aber durch das Verzichten auf Kaffee und Amaretto ein sommerliches Tiramisu mit Beeren zuzubereiten. Auch Zitrusfrüchte sind eine angenehme Alternative und sorgen für einen frischen Geschmack. Praktisch jedes Obst kann genutzt werden, um jedes Mal ein neues Geschmacksprofil zu entwickeln, welches auf den klassischen Aufbau von Tiramisu trifft.

Tiramisu Form mit Deckel

Tiramisu Formen gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Formen mit Deckel sind jedoch eher selten. Gerade für die Zubereitung von Tiramisu sind diese sehr praktisch. Durch den Deckel bleibt die Feuchtigkeit immer in der Form, somit kann das Bisquit durchweichen, um eine angenehme Textur zu erhalten.

Zudem ist der Transport von Tiramisu in einer Form mit einem Deckel deutlich einfacher, als in einer Form ohne. Dies ist besonders dann sehr praktisch, wenn man Tiramisu für Partys oder andere Anlässe zubereitet. Ein weiterer Vorteil von Formen mit Deckel ist, dass auf der Form noch weitere Formen gestapelt werden können. Dadurch kann eine große Menge Platz gespart werden.

Weitere Empfehlungen der Redaktion

Gib den ersten Kommentar ab

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.