Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Spaghettitopf

Spaghetti gehören ganz ohne Frage zu den bekanntesten und beliebtesten Nudeln, welche Italien jemals hervorgebracht hat. Die langen Nudeln sind kaum noch wegzudenken und nicht nur in fast jedem Restaurant mit Nudelgerichten auf der Karte, sondern sogar in nahezu jedem Haushalt zu finden. Entsprechend gibt es selbstverständlich auch verschiedenste Küchengeräte, die helfen Spaghetti perfekt zuzubereiten. Zu diesen Geräten zählt auch der sogenannte Spaghettitopf.

Die besten Spaghettitöpfe in der Übersicht – Pasta immer perfekt zubereiten

Spaghettitopf kaufen – Worauf ist zu achten?

Durch die enorme Beliebtheit von Pasta und vor allem Spaghetti, ist der Markt gefüllt mit Spaghettitöpfen von diversen Anbietern. Dieser Marktsättigung ist es zu verdanken, dass man als Käufer eine teilweise komplizierte Entscheidung zu treffen hat, um einen Fehlkauf zu vermeiden.

Beachtet man allerdings folgende Punkte, so sollte es keineswegs zu einem Fehlkauf kommen:

  • Der Spaghettitopf sollte die Maße haben, welche zum hauseigenen Herd passen.
  • Das integrierte Sieb muss so fein sein, dass Spaghetti niemals durch das Sieb fallen können.
  • Die Herdart muss beachtet werden, da nicht jeder Spaghettitopf beispielsweise auch für einen Induktionsherd geeignet ist.
  • Entspricht das Material nicht den eigenen Vorstellungen in den Punkten Design und Beständigkeit, so sollte ebenfalls weitergesucht werden.

Durchaus kann man auch einen Spaghettitopf ohne Siebeinsatz beschaffen. Dieser hat allerdings keine großen Vorteile gegenüber einem normalen Topf und ist entsprechend bei weitem nicht mit einem Spaghettitopf mit Siebeinsatz zu vergleichen. Bei einem solchen Topf mit Siebdeckel wird lediglich der Seiher gespart, entsprechend fallen einige wichtige Vorteile eines guten Spaghettitopfes voll und ganz weg.

Spaghettitöpfe in verschiedenen Größen

Unterschiedliche Köche benötigen unterschiedliche Ausrüstung. Das gilt bei praktisch allen Geräten und Utensilien, welche in der Küche verwendet werden, also auch bei Pastatöpfen. Auch die Familiengröße und sogar der Hunger der bekochten Personen spielen eine wichtige Rolle bei der Bestimmung wie groß der Spaghettitopf wirklich sein muss.

Generell ist es keine schlechte Idee einen Topf zu erwerben, welcher etwas mehr Fassungsvermögen hat, als man für nötig hält. Hierdurch wird nicht nur vermieden, dass man früh einen neuen Nudeltopf beschaffen muss, sondern man hat einen kleinen Puffer, welcher sehr wichtig sein kann, wenn man doch mal eine Dinnerparty veranstaltet und dementsprechend für einige Personen gekocht werden muss.

Wer braucht einen solchen Topf?

Nicht nur Profis am Herd können von einem Spaghettitopf profitieren. Tatsächlich ist es sogar so, dass gerade Hobbyköche und Amateurköche deutlich größere Vorteile von einem Spaghettitopf genießen. Dank der Höhe eines Pastatopfes muss nicht befürchtet werden, dass das Wasser überkocht oder überläuft.

Auch die gesparte Zeit durch das integrierte Sieb ist für einen Hobbykoch bedeutender, als für einen Profikoch, da hierdurch nicht nur ein Arbeitsschritt gespart wird, sondern auch ein Seiher erspart bleibt, welcher nach dem Seihen gereinigt werden müsste. Verbringt man also nicht gerne zu viel Zeit in der Küche, so ist ein Spaghettitopf deutlich besser geeignet für das Kochen von Nudeln jeder Art, als ein herkömmlicher Topf.

Nudeltopf als Ersatz für einen Spargeltopf

Spaghettitopf gefüllt mit Spaghetti

Die Höhe eines Spaghettitopfes bringt nicht nur einen Vorteil beim Kochen von Nudeln mit sich. Tatsächlich können durchaus auch diverse andere Dinge in einem solchen Topf zubereitet werden. Allerdings bringt ein Pastatopf bei keinem anderen Gemüse solche Vorteile, wie beim Kochen von Spargel, denn auch beim Spargel Kochen ist es nicht nur praktisch einen hohen Topf zu besitzen, sondern fast schon essentiell.

So passt der Spargel problemlos ganz in den Topf und kann somit ohne Weiteres gleichmäßig gekocht werden. Gerade für Amateurköche und frische Hobbyköche ist das perfekte Kochen von Spargel nicht immer einfach. Entsprechend ist ein derartiger Spaghettitopf eine sehr gute Erweiterung der Kochausstattung, welche sogar als fortgeschrittener Koch weiterhin sehr nützlich ist.

Pastatöpfe bei WMF

WMF ist einer der bekanntesten Händler für alles was in der Küche benötigt wird. Entsprechend finden sich hier auch eine Vielzahl von Spaghettitöpfen. Im Onlineshop von WMF finden sich drei verschiedene Modelle, welche alle ihren Zweck erfüllen und zu einem fairen Preis erhältlich sind.

Ist man jedoch nur daran interessiert online einzukaufen, so ist WMF wohl nicht die beste Anlaufstelle, da Shops wie Amazon mit einer deutlich größeren Auswahl zu deutlich besseren Preisen glänzen können. WMF hat allerdings den Vorteil, dass in praktisch jeder Großstadt eine Filiale zu finden ist, in der man den Spaghettitopf einmal inspizieren kann, bevor man ihn kauft.

Welche Vorteile hat das Kochen mit Pastatopf?

Klar ist, dass ein Spaghettitopf das Überkochen sehr einfach verhindert und dass ein Seiher vollkommen überflüssig wird, sobald man einen Pastatopf besitzt, allerdings sind das bei weitem nicht alle Vorteile eines guten Nudeltopfs. Tatsächlich zeigen die Vorteile eines Pastatopfes sich gerade dann, wenn das Kochen bereits erledigt ist. Das Kochen der Pasta wird zwar ebenfalls deutlich vereinfacht, allerdings fangen die Schwierigkeiten meist erst dann an, wenn die Pasta aus dem Topf entfernt werden soll.

Dank des praktischen Siebeinsatzes verkleben die Nudeln nicht mehr am Boden des Topfs und die Reinigung wird nennenswert verkürzt und vereinfacht. Auch das Servieren wird beeinflusst. Da man das Sieb auch im oberen Teil des Topfes lassen kann, ohne das die Nudeln selbst im Wasser bleiben, können die Nudeln vor jedem Serviervorgang noch einmal kurz in das heiße Nudelwasser gegeben werden. Hierdurch kleben die Nudeln nicht aneinander.

Der wahrscheinlich unbekannteste, aber dennoch wichtige Vorteil ist die Tatsache, dass man das Nudelwasser im Topf aufheben kann. Hierdurch hat man jederzeit eine große Menge stärkehaltiges Wasser zur Verfügung. Gerade für das verdünnen von Saucen ist dieses Wasser sehr gut, denn es sorgt für ein intensiviertes Mundgefühl und ist somit normalem Leitungswasser um Längen überlegen.

Spaghettitopf – Test und Vergleiche

Es ist klar, dass Spaghettitöpfe gewisse Eigenschaften haben sollten, allerdings verfügen sehr viele Töpfe über genau diese wünschenswerten Eigenschaften. Dementsprechend ist es nicht leicht hier den besten Topf mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden. Sollte man nun also in der Situation sein, in der man nach dem besten Spaghettitopf sucht, so ist es empfehlenswert einen Spaghettitopf Test zu nutzen.

Diese sind auf diversen Test-Webseiten im Internet zu finden. Dank diesen Seiten findet man bereits nach einer sehr kurzen Recherche die besten Spaghettitöpfe, welche nur darauf warten gekauft zu werden. Vertraut man allerdings nicht einzelnen Testseiten, welche oft unterschiedliche Ergebnisse mit verschiedenen Spaghettitopf Testsiegern liefern, so können auch Amazon Bewertungen genutzt werden. Diese sind allerdings nicht immer akkurat oder objektiv.

Die wahrscheinlich beste Methode, um Fehlkäufe vollkommen zu vermeiden ist das Testen von Spaghettitöpfen, welche im Bekanntenkreis vorhanden sind. Sollte man also Bekannte oder Verwandte haben, die bereits einen Pastatopf besitzen, so ist die wahrscheinlich beste Möglichkeit, einfach zu fragen, ob man den Topf benutzen darf. Dieser kann schnell und einfach mit einem Nudelgericht jeder Art getestet werden. Lädt man nun den Besitzer des Topfes zum Essen ein, so handelt es sich bei dem Spaghettitopf Test sogar um eine ganz klassische Win-Win-Situation.

Weitere Empfehlungen der Redaktion

Gib den ersten Kommentar ab

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.