Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Emaillierte Pfanne

Pfannen sind eine Notwendigkeit in jeder Küche. Gerade zum Braten sollte man immer eine Pfanne nutzen. Bei der Suche nach einer guten Pfanne trifft man schnell auf eine Vielzahl von Fragen nach dem Material, der Form, der Größe, der Art von Beschichtung und nach vielen weiteren Faktoren.

Die besten emaillierten Pfanne in der Übersicht – Kochen mit schickem Design

Was bedeutet emailliert?

Emaille ist eine Verbindung verschiedener Stoffe, die kurz vor der Vollendung des Schmelzvorgangs vom Schmelzen bewahrt werden. Hierdurch entsteht ein glänzendes glasähnliches Material. Dieses Material kann in den unterschiedlichsten Farben hergestellt werden, weshalb auch emaillierte Pfannen meist nicht das klassische Gusseisen-Aussehen haben.

Im Fall von Pfannen und Töpfen dient die Emaille meist als Beschichtung, so wie es auch bei Titanpfannen der Fall ist. Die Pfanne oder der Topf selbst bestehen in der Regel aus einem Eisenkern, welcher vollständig von der Emaille umschlossen wird. Hierdurch kann das Eisen, welches sehr anfällig für Rost ist, effektiv vor Rost geschützt werden. Der Eisenkern ist wichtig, da das Eisen über die wichtigsten Eigenschaften für das Kochen verfügt.

Emaillierte Pfanne kaufen – Worauf ist zu achten?

Die richtige emaillierte Pfanne zu finden ist nicht einfach. Häufig wird nur die richtige Farbe ausgesucht, die vielleicht zur Einrichtung der Küche passt, aber selten wird beachtet, ob die Beschichtung unbeschadet ist. Ebenfalls missachten viele, ob und wie häufig die Pfanne mit Emaille beschichtet wurde. Daher werden häufig einfach beschichtete Pfannen oder Töpfe gekauft, die dann nach kurzer Zeit schon unbrauchbar sind.

Zudem sollte immer auch beachtet werden, ob man wirklich eine emaillierte Pfanne kaufen möchte. Häufig wird angenommen, dass Emaille eine gute Antihaftbeschichtung ist. Diese Annahme ist jedoch nicht entgegen vielfachen Glaubens nicht stimmig. Der Zweck einer Emaillierung ist nur die Erhöhung der Beständigkeit des emaillierten Gegenstandes.

Der letzte Punkt, den man beachten sollte, ist die Art des Herds. Besitzt man einen Induktionsherd, so sollte man auf jeden Fall in Erfahrung bringen, ob das ausgewählte Modell auch wirklich für einen solchen Herd geeignet ist. Viele Pfannen und Töpfe mit Emaillierung sind zwar für beide Varianten geeignet, dies kann sich aber von Hersteller zu Hersteller unterscheiden.

Antihaftbeschichtung oder Emaillierung?

Da es nur wenige Modelle auf dem Markt gibt, die Emaillierung und Antihaftbeschichtung vereinen, wird man häufig vor die Wahl gestellt. Die Entscheidung ist nicht immer leicht, gerade wenn man sich nicht sicher ist, wofür man die Pfanne künftig verwenden möchte. Daher ist es wichtig zu wissen, was man mit der Pfanne zubereiten möchte und auch, ob man sich ein ganzes Set kauft oder nur eine einzelne Pfanne.

Sollte man die emaillierte Pfanne ausschließlich zum Braten verwenden wollen, so sollte man wissen, dass diese Pfanne in der Regel keine Antihaftbeschichtung aufweist. Entsprechend ist die Pfanne gerade für Anfänger in dem Fall eher ungeeignet. Sollte die Pfanne jedoch für das Braten und im Ofen vollenden vorgesehen sein, so ist eine emaillierte Pfanne eine gute Wahl.

Eine emaillierte Pfanne ist also für umfangreiche Pfannengerichte, die das Braten und Kochen kombinieren, sehr gut geeignet. Sollte man allerdings nur braten wollen, so ist es eher von Vorteil eine Pfanne zu beschaffen, die über eine Antihaftbeschichtung verfügt. Diese ist gerade für Anfänger in der Küche deutlich einfacher zu handhaben.

Welche Vorteile bietet eine emaillierte Pfanne?

Kaiserschmarn in emaillierter Pfanne

Der wohl bekannteste Vorteil von emaillierten Pfannen ist das Design. Emaillierungen erlauben eine Vielzahl von Farb- und Designoptionen, welche den stilsicheren Kunden schnell überzeugen. Dieser Vorteil ist einfach zu erkennen und dementsprechend eines der Hauptmerkmale der emaillierten Pfannen. Dieser ist allerdings bei weitem nicht der einzige Grund eine Pfanne mit Emaillierung zu kaufen.

Weitere Vorzüge emaillierter Pfannen: 

  • Sehr Hitzebeständig
  • Mit emailliertem Griff handelt es sich sogar um eine ofenfeste Pfanne
  • Kratzfest
  • Geruchs- und geschmacksneutral

Gerade die kratzfesten Eigenschaften einer emaillierten Pfanne machen sie so wertvoll für viele Köche. Allerdings ist die Beschichtung nicht völlig unzerstörbar. Emaillierungen sind in der Regel sehr leicht zerbrechlich. Sollte die emaillierte Pfanne zu Boden fallen, so erleidet diese wesentlich leichter Beschädigungen.

Auch rapide Temperaturschwankungen stellen ein Problem für die farbenfrohe Beschichtung dar. Die heiße Pfanne sollte immer an der Luft kühlen und nicht mit kaltem Wasser gekühlt werden. Ansonsten kann die Emaillierung schnell brechen. Sobald die Beschichtung bricht, kommt der Eisenkern der Pfanne zum Vorschein. Dieser kann rosten und die Pfanne sollte nicht mehr genutzt werden.

Was gibt es bei der Reinigung zu beachten?

Die Reinigung einer emaillierten Pfanne gestaltet sich sehr einfach. Zunächst sollte die Pfanne nach der Nutzung etwas abkühlen. Dieser Prozess sollte auf natürliche Art und Weise ablaufen. Auf keinen Fall darf man die Pfanne schnell mit kaltem Wasser abkühlen. Hierdurch kann die Emaillierung reißen oder platzen.

Nachdem das Kochgeschirr abgekühlt ist, benötigt man nicht mehr, als einen Schwamm oder ein Tuch, warmes Wasser und Spülmittel. Da Emaille sich ähnlich verhält wie Glas, sollte die Pfanne nur ordentlich eingeseift werden und dann mit warmem Wasser und dem Tuch oder Schwamm vorsichtig ausgewaschen werden.

Stahlwolle, sandhaltige Scheuermittel oder andere derartig grobe Reinigungsmittel sollten nicht verwendet werden. Hierdurch würde es zu Kratzern kommen. Diese sind nicht unbedingt schädlich, allerdings leidet hier das elegante Aussehen der Pfanne.

Wie lange hält eine emaillierte Pfanne?

Um einschätzen zu können, wie lange eine emaillierte Pfanne hält, sollte man davon ausgehen, dass die Pfanne häufig genutzt wird und die Reinigung und Pflege immer wie vom Hersteller vorgesehen abläuft.

Sollte das der Fall sein, so ist die Pfanne sehr langlebig. Die beliebte Beschichtung ist sehr beständig und wird keineswegs durch normale Gebrauchsspuren unbrauchbar. Sofern die Pfanne nicht hinfällt, kann sie mehrere Jahre halten, bisweilen sogar mehrere Jahrzehnte. Allerdings sollte die Pfanne immer kurz betrachtet werden, bevor man sie nutzt. Kleine Risse sind keine Probleme, aber trennt die Beschichtung sich vom Eisenkern, so ist das Gerät unbrauchbar.

Die Farbe der Emaillierung ist mittel beständig. Tatsächlich bleibt die Farbe meist sogar länger erhalten, als die Pfanne selbst. Auch bei dauerhafter Bestrahlung mit UV-Lichtern trägt die Farbe der Emaille keinen Schäden davon. Das heißt, die Pfanne kann bei direkter Sonneneinstrahlung gelagert werden ohne Einbußen davon zu tragen.

Emailliertes Kochgeschirr als Set bei WMF

Auch die bekannte Marke WMF führt einige emaillierte Produkte. Hier sind sogar ganze Sets erhältlich. Ein derartiges Set hat eine Vielzahl von Vorteilen. Der wichtigste Vorteil hierbei ist das einheitliche Design. Somit ist das gesamte Kochgeschirr optisch aufeinander angepasst. Das ist vor allem dann wichtig, wenn das Essen in den genutzten Töpfen oder Pfannen serviert werden soll.

Außerdem sind die Sets meist so angepasst, dass alle vorgesehen Nutzbereiche abgedeckt sind. Man kauft also eine Pfanne mit gewissen Leistungen und alle Aufgaben, die die Pfanne selbst nicht lösen kann, werden von einem anderen Teil des Sets erbracht. Hierdurch kann sichergestellt werden, dass keine Artikel nachgekauft werden müssen.

Weitere Empfehlungen der Redaktion

Gib den ersten Kommentar ab

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.