Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Wäschekorb mit Trennung

Ein Wäschekorb mit Trennung ist ein nützlicher Gegenstand für den alltäglichen Haushalt. Mit ihm kann die schmutzige Kleidung beim Ausziehen direkt sortiert werden und muss somit nicht mehr vor dem Waschen mühsam getrennt werden.

Die besten Wäschekörbe mit Trennung in der Übersicht – Praktische Modelle

Wäschekorb mit Trennung kaufen – Worauf ist zu achten?

Wäschekörbe mit Trennung gibt es viele. Um das passende Modell für einen selbst zu finden, kann man diese Liste zu Hilfe nehmen. Das ausschlaggebende Kriterium sollte sein, wie viel separate Kammern benötigt werden.

  • Die meisten Modelle besitzen zwei Fächer, jeweils für dunkle und helle Wäsche. Es gibt aber auch Varianten, die über drei oder sogar vier separierte Körbe verfügen. Die zusätzlichen Kammern können dann beispielsweise für Bunt- oder Kochwäsche verwendet werden.
  • Das Material sollte stabil und gut verarbeitet sein. Manche Wäschesortierer bestehen aus einem Metall- oder Holzgestell und entweder einem Stoffsack mit eingenähter Trennwand oder zwei separierten Stoffsäcken.
  • Andere Varianten hingegen sind aufgebaut wie eine große Box und bestehen aus Stoff mit eingenähtem Kunststoff, der für die Stabilität sorgt.
  • Eine weitere Eigenschaft, die der Wäschetrenner mitbringen sollte, ist ein möglichst großes Fassungsvolumen. Das stellt sicher, dass der Wäschekorb möglichst viel Schmutzwäsche aufnehmen kann.
  • Praktisch hierbei ist, wenn das Volumen einer Kammer dem Fassungsvermögen der benutzten Waschmaschine entspricht. Somit weiß man immer genau, wann die nächste Ladung Wäsche gewaschen werden muss.

Der Wäschekorb muss natürlich nicht nur vom Aussehen, sondern auch von der Größe und den Maßen her an die für ihn gedachte Stelle im Haus passen. Manche Modelle sind sogar zusammenklappbar, sodass sie im Falle einer Nichtbenutzung leicht und platzsparend verstaut werden können.

Praktische Extras wie Deckel

Einige Wäschekörbe mit Trennung besitzen nützliche Extras, wie zum Beispiel eine Beschriftung mit den Worten „Light“ und „Dark“, was hier für die Aufteilung in helle und dunkle Wäsche steht. Ein oder zwei separierte Deckel sind auch ein Pluspunkt, jedoch nicht zwingend notwendig. Außerdem sind manche Modelle zusätzlich mit Rollen ausgestattet, was das Verschieben und den Transport erleichtert.

Das Gewicht des Haushaltshelfers sollte ebenfalls beachtet werden. Es sollte nicht zu schwer sein, damit man den Wäschekorb ohne Probleme zur Waschmaschine bewegen kann. Die meisten Körbe sind mit einer oder zwei Trageschlaufen ausgestattet, was den Transport nochmal komfortabler gestaltet. Viele Modelle sind außerdem waschbar. Das kann nützlich sein, wenn der Wäschekorb nach längerer Benutzung unangenehm riecht.

Die meisten Wäschekörbe mit Trennung können nicht all diese Merkmale in einem Produkt vereinen. Man sollte also bereit sein, Abstriche zu machen. Hier sollte der Fokus auf den Eigenschaften liegen, die man selbst für am wichtigsten erachtet. Dann steht dem Kauf solch eines praktischen Helfers eigentlich nichts mehr im Weg.

Was sind die Vorteile eines Wäschekorbes mit Trennung?

Wäschekörbe mit Trennung haben gegenüber klassischen Varianten mit nur einer Kammer einen großen Vorteil. Die schmutzige Wäsche kann beim Ablegen direkt vorsortiert werden. Das System sorgt für Ordnung und spart Zeit beim Waschvorgang.

Egal, ob im Badezimmer, in der Waschküche oder in einem anderen Zimmer, ein Wäschekorb mit Trennung macht so gut wie überall eine gute Figur. Das Design spielt natürlich eine große Rolle. Vor dem Kauf sollte man also wissen, was man sucht und welches Modell am besten zur Einrichtung der eigenen Wohnung oder des eigenen Hauses passt.

Wo kann man einen Wäschekorb mit Trennung kaufen?

Wäschekörbe mit Trennung erfreuen sich einer stetig wachsenden Beliebtheit. Deswegen sind sie immer häufiger in verschiedenen Sortimenten zu finden. In den meisten Einrichtungs- und Möbelgeschäften, wie zum Beispiel Ikea, kann man den praktischen Helfer kaufen. Auch Supermärkte oder Discounter, wie Aldi oder Lidl, haben Wäschekörbe mit Trennung hin und wieder im Angebot.

Außerdem bietet das Internet ebenfalls eine große Auswahl dieser praktischen Alltagshelfer. Hier kann zwischen vielen unterschiedlichen Modellen und Ausführungen gewählt werden. Die Preisspanne ist groß. Billige Varianten sind schon ab 15€ zu haben, während man für teure Produkte schon mal bis zu 60€ bezahlt. In jedem Fall muss der Korb den eigenen Ansprüchen und Bedürfnissen entsprechen.

Wäschekorb mit Trennung – Tests und Vergleiche

waeschekorb-tipps-tricks

Um den passenden Haushaltshelfer zu finden, kann man sich Tests und Vergleiche anschauen, welche im Internet zuhauf zu finden sind. Stiftung Warentest hat diesbezüglich leider noch keinen Test durchgeführt. Auf diversen Webseiten werden die unterschiedlichen Wäschekörbe hinsichtlich ihrer Stabilität, Füllmenge, Langlebigkeit, Belüftung und Eignung für eine bestimmte Anzahl an Personen bewertet.

Hier kann man sich bei der Kaufentscheidung nützliche Informationen holen. Wer sich dann immer noch nicht für ein Modell entscheiden kann, kann sich zusätzlich Kundenbewertungen zum jeweiligen Produkt durchlesen. Hierfür eignen sich große Internetportale wie zum Beispiel Amazon.

Zusätzliche Tipps für die Wäschetrennung

Um eine Verfärbung oder das Eingehen von Kleidungsstücken zu verhindern, sollte die Wäsche natürlich vor dem Waschen sortiert und getrennt werden. Hier gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Die meisten Menschen trennen ihre Schmutzwäsche hinsichtlich der Farbe. Hier kann entweder in hell und dunkel, oder zusätzlich noch in bunt sortiert werden. Bei neu gekaufter Kleidung sollte sehr streng auf die korrekte Trennung geachtet werden, da sie sonst sehr leicht abfärben kann.

Das kann dazu führen, dass weiße T-Shirts oder Hemden nach dem Waschen mit beispielsweise einem neuen roten T-Shirt rötlich oder rosa gefärbt aus der Waschmaschine kommen. Das ist natürlich ärgerlich und leicht zu vermeiden.

Farbfangtücher

Eine andere Möglichkeit das Abfärben der Wäsche zu verhindern sind sogenannte Farbfangtücher. Man gibt sie einfach zur Schmutzwäsche in die Waschmaschine und sie fangen abgegebene Farbe auf.

Neben der Trennung nach Farbe gibt es auch noch die Trennung nach Textilart und nach Waschtemperatur. Beim Sortieren nach Textilart wird verhindert, dass grobe und feine Textilien zusammen gewaschen werden und dadurch beschädigt werden könnten.
Beim Trennen nach Waschtemperatur wird die Kleidung nur bei der für sie vorgesehene Temperatur gewaschen. Diese Information kann auf dem Pflegeetikett gefunden werden.

Weitere Empfehlungen der Redaktion

Gib den ersten Kommentar ab

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.